MarienbergPortal.de
Du bist da:  / Marienberg / Marienberg/Penig – Grusel-Clowns machten sich strafbar

Marienberg/Penig – Grusel-Clowns machten sich strafbar

(Ry) Am gestrigen Donnerstag erstatteten eine 15-Jährige und eine 36-jährige Frau Anzeigen bei der Polizei, weil sie im Laufe des Tages Opfer von sogenannten „Clown-Pranks“ geworden waren. So war die 15-Jährige gegen 16.40 Uhr zu Fuß auf der Äußeren Annaberger Straße unterwegs, als plötzlich ein Unbekannter mit Grusel-Clown-Maske auf dem Kopf sowie mit einem etwa 25 Zentimeter langen Messer aus einem Gebüsch sprang und auf die Jugendliche lachend zulief. Die 15-Jährige flüchtete daraufhin. In diesem Fall wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung aufgenommen.
Ähnlich Angst einflößend war die Begegnung der 36-Jährigen am Donnerstag, kurz nach 7 Uhr, mit einem solchen Clown. Die Frau befuhr mit ihrem Pkw Citroën die Zinnberger Straße, als ein Unbekannter mit Grusel-Clown-Maske vom Fußweg torkelnd auf die Fahrbahn lief. Die 36-Jährige musste ihr Auto stark abbremsen und ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Sie erstattete schließlich Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr.
In beiden Fällen ist die rote Linie zwischen einem Streich und einer Straftat klar überschritten worden. Die Polizei rät Fußgängern, Rad- oder Autofahrern, die Opfer solcher „Clown-Pranks“ werden sollten, sofort die 110 zu wählen, damit eingesetzte Polizeibeamte den Hinweisen unverzüglich nachgehen und dem verantwortungslosen Treiben ein Ende setzen können.
Quelle: Polizei Marienberg

HINTERLASSE EINE ANTWORT

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Tags

Live Statistics